Nachhaltigkeit und Ökologie

Einen weiteren Hauptpfeiler, der von Beginn an aufgebaut wurde, bildet das ökologische Konzept des Jugendhof Brandenburg e.V.: Die Jugendlichen erwerben durch dessen Anwendung erhöhtes Umweltbewusstsein, Verständnis für natürliche Kreisläufe und die Bedeutung von ökologischer Nachhaltigkeit. Dazu ermöglichen Reizarmut und Weitläufigkeit der Umgebung sowie regulierte Mediennutzung ihnen eine bessere Konzentration und Fokussierung auf unmittelbar erlebte Erfahrungen und Auseinandersetzungen mit sich selbst und der eigenen Umwelt. Hier bietet sich ihnen viel Gelegenheit, Erfahrungen und Entwicklungen nachzuholen.

Ökologisches Bauen

Die beim Bau des Jugendhofes erprobten Techniken der Energieversorgung und des ökologisch orientierten Bauens dienen auch der Demonstration und der Vermittlung der damit verbundenen Erfahrungen an die Seminarteilnehmer und Besucher. In diesem Zusammenhang lassen sich die Randbedingungen, ökonomische und ökologische Aspekte sowie Einsatzgrenzen vermitteln und die Nachfrage nach solchen Techniken stärken.

Alle Gebäude wurden nach ökologischen Kriterien errichtet. Sie enthalten Wärmedämmung und werden über den zentralen Wärmespeicher beheizt. Jedes der Häuser ist mit einer Dachbegrünung ausgestattet. Die Gebäude besonders die Wohnräume wurden alle nach Süden gelegt, die Fenster großzügig konzipiert, Rechte Winkel vermieden und selbst die Decken steigen in südlicher Richtung an und vermitteln ein großzügiges Raumgefühl. Die genannten Maßnahmen sind identisch mit dem ökologischen Aspekt mittels passivem Lichteinfall Energie einzusparen; man sieht, auch hier verbinden sich Sozialarbeit und Ökologie.

Zur Umsetzung des ökologischen Konzepts bestehen die Trinkwasseraufbereitung und die Pflanzenkläranlage, so dass ein autarker Wasserkreislauf möglich ist. Ein kleiner 50kW Windkraftanlage generiert Energie, eine neue Photovoltaikanlage mit Stromspeicher wird bis Ende des Jahres 2021 fertiggestellt sein. Zudem wird die Installierung einer (öffentlichen) Ladestation für Elektroautos und die Anschaffung eines solchen durch die Gewinnung von Fördergeldern derzeit umgesetzt. Die ca. 72,4 ha große landwirtschaftliche Fläche des Jugendhofs Brandenburg besteht aus Grünland, Getreideanbau, Streuobstwiesen sowie Sanddornkultur. Zudem gibt es auf dem Gelände Wald, Teiche, Biotope und Gräben. Die eigens renaturierte Feuchtwiese „Berger Rinne“ und der Mischwald „Behnitzer Heide“ können aufgrund ihrer hohen ökologischen Vielfalt für Exkursionen genutzt werden.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Idee eines autarken Lebens.

Ökologisches Bauen auf dem Jugendhof Brandenburg

Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Umweltbildung

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Noch Fragen? Wir beantworten sie!

Jede Spende verändert etwas

In nur wenigen Schritten unterstützen Sie uns.