Die Idee eines autarken Lebens

Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, es frei von wirtschaftlichen, politischen oder gesellschaftlichen Einflüssen und Zwängen zu gestalten sowie Unabhängigkeit von Systemzwängen, z.B. was die Versorgung mit Energie, Wasser und Lebensmitteln betrifft, steht hier im Vordergrund. Fast 30 Jahre lang hat sich diese Idee bei uns entwickelt, sodass der Jugendhof Brandenburg heute bereits zu großen Teilen autark und nachhaltig aufgestellt ist. Dieses wird neben der ökologischen Bauweise und dem Selbstherstellen eigener kleiner Möbel (wie z.B. Regale und Truhen) in der Holzwerkstatt auch durch eine autarke Energieversorgung erzielt. Eines der ersten Windkrafträder der Region befindet sich auf unserem Jugendhofgelände. Eine kleine 50kW Windkraftanlage generiert Energie. Leider ist er inzwischen in die Jahre gekommen und wird so heutzutage nicht mehr hergestellt. Derzeit suchen wir nach freiwilligen Tüftlern, Bastlern und Liebhabern, die sich der kleinen Windkraftanlage annehmen und sie warten.

Hier geht’s weiter zu unserem Kontaktformular

Zudem gibt es eine Warmwassergewinnung über PV-Module der Wohngruppenhäuser sowie die Voraussetzung für einen autarken Wasserkreislauf durch Trinkwasseraufbereitung und eine Pflanzenkläranlage. Eine neue Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher kann nun endlich durch eine Förderung der Investitionsbank des Landes Brandenburg realisiert werden.

Dies gelang durch eine finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und damit durch finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union.

Außerdem wird unser ehemaliger Schafstall derzeit zu einer Fahrradwerkstatt mit E-Ladesäule ausgebaut, welches durch das Agrarministerium nach einem großen Projektauswahlverfahren der LEADER-Region Havelland und durch das Landesamt für Ländliche Entwicklung (LELF) gewonnen werden konnte.

Dies gelang über eine Förderung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie durch Landesmittel.

Das Konzept Werkstatt mit Ladesäule für E-Fahrräder unterstützt unser bereits vorhandenes autarkes und nachhaltiges Konzept. Dazu passend konnten wir im Jahr 2021 einen Zuschuss für ein Elektrofahrzeug erlangen, welches seit kurzem als neues Fahrzeug für die Wohngruppen zur Verfügung steht.

Nicht zuletzt betreibt der Jugendhof Landwirtschaft nach Bioland-Richtlinien und nutzt die eigens angebauten Produkte zur Selbstversorgung. Bei der Ernährung wird besonders auf Vollwertkost und Ausgewogenheit mit viel frischem Obst und Gemüse geachtet. Die Nahrungsmittel werden entsprechend der Jugendhof-Konzeption zu hohem Anteil aus Bio-Kost abgedeckt. Die Küche wird, um selbst angebaute Produkte z.B. Apfelsaft aus eigener Apfelernte oder selbstgemachter Johannisbeermarmelade ergänzt, um den Jugendlichen Erfahrungen in Landwirtschaft und Nachhaltigkeit sowie Selbstwirksamkeit nach Pflege und Ernte der Pflanzen zu vermitteln. Zu diesem Zweck befindet sich zudem ein Kräuterbeet in unmittelbarer Nähe der Zentralküche. Mithilfe der Holzofenbäckerei auf dem Hof backt der Jugendhof Brandenburg Brote und Kuchen zu festlichen oder besonderen Anlässen, oder auch in den Ferien. Seit dem letzten Jahr steht uns durch eine weitere Förderung der Aktion Brandenburg ein Trockenschrank HERB.ERT für Obst, Gemüse und Kräutern zur Verfügung der u.a. auch innerhalb der Umweltbildung seinen Einsatz findet.

Jede Spende verändert etwas

In nur wenigen Schritten unterstützen Sie uns.