Jugendhof Brandenburg gGmbH

ist ein Zweckbetrieb des Jugendhofes und arbeitet seit 1998. Beheimatet ist die Holzwerkstatt im ehemaligen Schafstall auf dem Hof. Hier gibt es geschützte Integrationsarbeitsplätze unter der Leitung von Berufsbetreuern. Kostenträger der Therapie-, Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen können das Arbeitsamt, Jugend- und Sozialämter bzw. die Landesversorgungsämter sein. Die pädagogische/therapeutische Begleitung übernehmen i.d.R. Fachkräfte des Jugendhofes.

Die Jugendhof Brandenburg gemeinnützige GmbH wird im Auftrage von Forstämtern, Umweltbehörden, aber auch für private Auftraggeber tätig. Die Firma ist dem Naturschutz und der naturnahen Waldwirtschaft verpflichtet. Übernommen werden Pflegearbeiten in Wäldern und Landschaftsschutzgebieten, Durchforstungen, Holzeinschlag, Anpflanzungen, Zaunauf-und abbau, Unterhaltung von Wegen und Feuerschutzstreifen sowie Erntearbeiten in der Landwirtschaft.

Die Jugendhof Brandenburg gGmbH betreibt ein kleines, mobiles Sägewerk und stellt u.a. leichtes Bauholz, Zäune, Hochsitze oder rustikale Tische und Bänke auf Bestellung her. Mit einer Vierseitenhobelmaschine können individuelle Holzprofile gefräst werden.

Die gemeinnützige Firma setzt Kaltblutpferde bei der Holzbergung, Windkraftstrom bei der Holzbearbeitung und die Holzabfälle zur Beheizung der Wohn- und Werkstattgebäude ein.